Veranstaltungen - Rückblick 2017

Vortragsreihe

(Um) deutungen. Neueste Forschungen zur Zeitgeschichte

Geschichtsschreibung war und ist immer auch ein Streit um die Deutungshoheit von Ereignissen und Entwicklungen. Prominente Beispiele wären etwa die Französische Revolution, die russische Oktoberrevolution oder die deutsche Novemberrevolution, die im Laufe der Zeit – je nach „Zeitgeist“ – etliche Neubewertungen erfahren haben. Um (Um-) Deutungen historischer Prozesse geht es auch in den neuesten Forschungsergebnissen zur Geschichte des 20. Jahrhunderts, die in der Veranstaltungsreihe der FZH ab Oktober 2017 vorgestellt werden.

Weiterlesen …

Vermessungen einer Intellectual History der frühen Bundesrepublik

Tagung am 30.11. und 1.12.2017 in der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Villa Klinkhardt

Veranstalter: Technische Universität Chemnitz, Philosophische Fakultät, Professur Politische Theorie und Ideengeschichte, Projekt: Intellectual History der Bundesrepublik, Prof. Dr. Alexander Gallus
Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg (FZH)

Um eine Anmeldung zur Tagung wird gebeten bis 29.11.2017 via Email an:
sekretariat@saw-leipzig.de

Weiterlesen …

30 Jahre nach Giordanos „Die Zweite Schuld“

Dienstag, 14.11.2017, 19.00 Uhr
30 Jahre nach Giordanos „Die Zweite Schuld“. Herausforderungen für eine kritische Gedächtnisarbeit in der postnationalsozialistischen Gegenwart
Staats - und Universitätsbibliothek Hamburg, Vortragsraum, 1. Stock, Von-Melle-Park 3, 20146 Hamburg
Um Anmeldung bis zum 7.11.2017 bei Susann Lewerenz (Gedenkstätte Neuengamme) wird gebeten.

Weiterlesen …

Nacht des Wissens 2017

Sonnabend, 4. November 2017
17.00 Uhr - 24.00 Uhr
Die FZH und ihre drei Nachbarinstitute IFSH, IGdJ und ZNF öffnen zur Hamburger Nacht des Wissens die Türen Beim Schlump 83. Wir bieten Ihnen ein umfangreiches, abwechslungsreiches Programm und laden Sie herzlich dazu ein.

Weiterlesen …

Tagung

Linke Zwischengruppen – vor, mit und jenseits der Neuen Linken in beiden deutschen Staaten 
Tagung, 12. und 13. Oktober 2017
Tagungsort: FZH, Beim Schlump 83, 20144 Hamburg
Veranstalter:  Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg (FZH)  und Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

Weiterlesen …

Konferenz

„Wir wollen mehr Demokratie wagen.“
Antriebskräfte, Realität und Mythos eines Versprechens
Konferenz, 19. und 20. September 2017
Tagungsort: Leibniz-Gemeinschaft, Chausseestraße 111, 10115 Berlin
Veranstalter: Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF), dem Arbeitsbereich Zeitgeschichte am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin, der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg (FZH) und dem LabEx EHNE (Ecrire une Histoire Nouvelle de l'Europe) der Université Paris-Sorbonne (Paris 4)

Weiterlesen …

Geschlecht, Krieg und Erinnerung

Dienstag, 4.7.2017, 18:00 Uhr
Universität Hamburg, Von-Melle-Park 6, 20146 Hamburg, 13. Stock, Raum 1370
Geschlecht, Krieg und Erinnerung. Frauen in den Armeen des Ersten und Zweiten Weltkrieges
Vortrag von Karen Hagemann (University of North Carolina at Chapel Hill)

Weiterlesen …

Eine fast vergessene Revolution

Donnerstag, 29.6.2017, 18.30 Uhr 
Vortrag
Alexander Gallus (Chemnitz):
Eine fast vergessene Revolution. Die Umbrüche von 1918/ 19 aus heutiger Sicht
Veranstaltungsort: Museum für Hamburgische Geschichte, Holstenwall 24, 20355 Hamburg

Weiterlesen …

Öffentlich, populär, egalitär?

Öffentlich, populär, egalitär?
Soziale Fragen des städtischen Vergnügens 1890-1960
9. bis 11. Februar 2017
Veranstalter:
Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg
Forschungsstelle Mediengeschichte Hamburg

Weiterlesen …

Trojanisches Pferd im „Dritten Reich“?

Trojanisches Pferd im „Dritten Reich“? Der kommunistische Anwalt Ernst Hegewisch und die Hamburger Wasserwerke
Donnerstag, 2.2.2017, 18.30 Uhr, Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg
Vortrag und Diskussion mit David Templin (FZH)

Weiterlesen …