Veranstaltungen - Rückblick 2018

Workshop

"... eine Hypothek, an der noch lange zu tragen sein wird."
Ralph Giordano und die 'zweite Schuld': Zur Aktualität einer publizistischen Intervention

Veranstaltungsort: KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Jean-Dolidier-Weg 75, 21039 Hamburg, Studienzentrum
Datum: 15. und 16. Februar 2018
Veranstalter: KZ-Gedenkstätte Neuengamme in Kooperation mit der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg (FZH)
Während des Workshops wird die Bibliothek von Ralph Giordano in den Räumlichkeiten der KZ-Gedenkstätte feierlich eingeweiht.

Weiterlesen …

Kolloquium

Das 8. Kolloquium zur Geschichte der Arbeitswelten und der Gewerkschaften findet am 2. Februar 2018 in der Forschungsstelle für Zeitgeschichte statt. Die Teilnahme am Kolloquium ist kostenlos.

Wir bitten um vorherige Anmeldung bis zum 24. Januar 2018

Weiterlesen …

Vortragsreihe

(Um) deutungen. Neueste Forschungen zur Zeitgeschichte

Geschichtsschreibung war und ist immer auch ein Streit um die Deutungshoheit von Ereignissen und Entwicklungen. Prominente Beispiele wären etwa die Französische Revolution, die russische Oktoberrevolution oder die deutsche Novemberrevolution, die im Laufe der Zeit – je nach „Zeitgeist“ – etliche Neubewertungen erfahren haben. Um (Um-) Deutungen historischer Prozesse geht es auch in den neuesten Forschungsergebnissen zur Geschichte des 20. Jahrhunderts, die in der Veranstaltungsreihe der FZH ab Oktober 2017 vorgestellt werden.

Weiterlesen …