Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 
Dr. David Templin
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
 
 
 
Kurzvita
 
Januar 2015 - März 2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FZH, bis März 2016 Bearbeiter des Projekts "Die Hamburger Wasserwerke und Stadtentwässerung im Dritten Reich"
 
2015 Promotion an der Universität Hamburg mit einer Dissertation über die Jugendzentrumsbewegung der 1970er Jahre
 
Februar bis September 2014: Stipendiat der FAZIT-Stiftung, Abschluss des Promotionsprojektes

2010-2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FZH, Bearbeiter des DFG-geförderten Promotionsprojektes „Jugendliche Freizeiträume und der Wandel staatlicher Jugendpolitik“

2002-2009: Studium der Geschichte, Politischen Wissenschaft und Philosophie an der Universität Hamburg und der FU Berlin, Magisterarbeit zum Thema „‚Lehrzeit – keine Leerzeit!‘ Die Lehrlingsbewegung in Hamburg 1968-1972“
 
Arbeitsschwerpunkte
 
Jugendkulturen, soziale Bewegungen, Stadtgeschichte, öffentliche Unternehmen im NS, Zwangsarbeit
 
Aktuelle Forschungsprojekte
 
 
 
Ausgewählte Publikationen
 
  1. Monographien
Wasser für die Volksgemeinschaft. Wasserwerke und Stadtentwässerung in Hamburg im „Dritten Reich“ (Forum Zeitgeschichte, Band 26), München/Hamburg 2016.
 
Freizeit ohne Kontrollen. Die Jugendzentrumsbewegung in der Bundesrepublik der 1970er Jahre (Hamburger Beiträge zur Sozial- und Zeitgeschichte, Band 52), Göttingen 2015.
 
„Lehrzeit - keine Leerzeit!“ Die Lehrlingsbewegung in Hamburg 1968-1972 (Hamburger Zeitspuren, Band 9), Hamburg 2011.
 
  1. Herausgeberschaften
(zusammen mit Julia Kleinschmidt und Alexandra Jaeger:) Den Protest regieren. Staatliches Handeln im Umgang mit neuen sozialen Bewegungen und linken Organisationen in den 1970er und 1980er Jahren, Essen 2017 (in Vorbereitung).
 
  1. Aufsätze
„Provinzblättchen“ zwischen linksalternativer Vergemeinschaftung und lokalpolitischer Provokation. Jugendzentrums- und Alternativzeitungen in Klein- und Mittelstädten der 1970er Jahre, in: Hepp, Andreas/Marszolek, Inge/Kubitschko, Sebastian (Hg.): Die mediatisierte Stadt: Kommunikative Figurationen des urbanen Zusammenlebens, Wiesbaden 2017 (im Erscheinen).
 
Auf der Suche nach einer anderen Provinz. Alternative „Provinzarbeit“ zwischen linker Bewegungspolitik und neuem Heimatgefühl, 1977-1983, in: Paulus, Julia (Hg.): ,Bewegte Dörferʻ: Neue soziale Bewegungen in der Provinz. Westfalen zwischen 1970 und 1980 im Vergleich, Paderborn 2017 (im Erscheinen).
 
Gentrification. Aufstieg eines Deutungsmusters zwischen Großbritannien, den USA und Deutschland, 1964-1990, in: Moderne Stadtgeschichte, Heft 2/2017 (erscheint im Herbst 2017).
 
„Modellprojekt“ oder „Seuchenherd“? Zum Umgang westdeutscher Kommunen mit Protesten für selbstverwaltete Jugendzentren am Beispiel Hannover, in: Jaeger, Alexandra/Kleinschmidt, Julia/Templin, David (Hg.): Den Protest regieren. Staatliches Handeln im Umgang mit neuen sozialen Bewegungen und linken Organisationen in den 1970er und 1980er Jahren, Essen 2017 (erscheint im Herbst 2017).
 
Vom Pfadfinderbund zur „Organisation der Selbstorganisierten“. Der Bund Deutscher Pfadfinder (BDP) und die Jugendzentrumsbewegung der 1970er Jahre, in: Braun, Karl (Hg.): Avantgarden der Biopolitik. Jugendbewegung, Lebensreform und Strategien „biologischer“ Aufrüstung (Jugendbewegung und Jugendkulturen, Jahrbuch 13/2017), Göttingen 2017 (erscheint im Oktober 2017).
 
Vrije Eilanden in een Zee van Kleinstedelijke Bedomptheid: De West-Duitse beweging voor jongerencentra tussen metropool en provincie, Tijdschrift voor Stadsgeschiedenis, Vol. 12 (2017) (erscheint im Juni 2017).
 
Asyl in Hamburg? Flüchtlinge aus der Türkei und die Debatte um Asyl und Auslieferung in den frühen 1980er Jahren, in: Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg (Hg.): Zeitgeschichte in Hamburg 2016, Hamburg 2017, S. 68-87.
 
Beyond the Metropolises: Youth Centre Initiatives in the ʻYouth Revoltʻ of 1980-81 in West Germany, in: Andresen, Knud/van der Steen, Bart (Hg.): A European Youth Revolt. European Perspectives on Youth Protest and Social Movements in the 1980s (Palgrave Studies in the History of Social Movements), Basingstoke/New York 2016, S. 67-80.
 
„Das ist unser Haus“: Aneignung, Konstitution und Nutzung von Räumen in der Jugendzentrumsbewegung in Wertheim 1971-1976, in: Informationen zur modernen Stadtgeschichte (IMS), Heft 2/2015, S. 80-93.
 
Wie die Geschichte der Jugendzentrumsbewegung erforschen? Quellenbestände, Überlieferungslage und Materialrecherche, in: Fiedler, Gudrun/Rappe-Weber, Susanne/Siegfried, Detlef (Hg.): Sammeln – erschließen – vernetzen. Jugendkultur und soziale Bewegungen im Archiv (Jugendbewegung und Jugendkulturen, Jahrbuch 10/2014), Göttingen 2014, S. 27-43.
 
Jugendbewegung im Dissertationsprojekt: Auf der Suche nach einer „neuen Jugendbewegung“? Der Bund Deutscher Pfadfinder (BDP) und die Jugendzentrumsbewegung der 1970er-Jahre, in: Reulecke, Jürgen (Hg.): 50 Jahre danach – 50 Jahre davor. Der Meißnertag von 1963 und seine Folgen (Jugendbewegung und Jugendkulturen, Jahrbuch 9/2012-13), Göttingen 2014, S. 321-324.
 
Kultureinrichtung oder selbstverwaltetes Arbeiterjugendzentrum? Der Streit um die „Fabrik“ in Hamburg-Ottensen 1973, in: Netz+Werk. Junge Hamburger Geschichte online, 1.10.2014.
 
Freiräume vom Provinzalltag. Jugendzentrumsinitiativen im ländlich-kleinstädtischen Raum in den 1970er Jahren, in: Die „andere“ Provinz. Kulturelle Auf- und Ausbrüche in der Bodensee-Region seit den 1960er Jahren (Kleine Schriftenreihe des Stadtarchivs Konstanz, Band 13), hrsg. von Heike Kempe, Konstanz 2014, S. 299-326.
 
Zwischen APO und Gewerkschaft. Die Lehrlingsbewegung in Hamburg, 1968-1972, in: Sozial.Geschichte Online, Heft 10 (2013), S. 26-70.
 
Jugendzentrumsinitiativen und Konflikte um selbstverwaltete Freizeiträume im Kreis Pinneberg während der 1970er Jahre, in: Zeitgeschichte in Hamburg 2010, hrsg. v. der Forschungsstelle für Zeitgeschichte, Hamburg 2011, S. 71-87.
 
Jüngste Vorträge
 
The hidden presence of working class youth protests in the West German Jugendzentrumsbewegung of the 1970s, Vortrag im Panel „New Social Movements and the Labour Movement: Cross-Movement Mobilization since 1968“ auf der Konferenz „Cross-Movement-Mobilization“, Ruhr-Universität Bochum, 5.-7.4.2017.
 
Max Lahts – vom „fanatischen Kämpfer“ der NSDAP zum Retter von Kommunisten?, Vortrag in der KZ-Gedenkstätte Fuhlsbüttel, 28.3.2017.
 
Trojanisches Pferd im „Dritten Reich“? Der kommunistische Anwalt Ernst Hegewisch und die Hamburger Wasserwerke, Vortrag an der FZH, Hamburg, 2.2.2017.
 
Wasser für die Volksgemeinschaft. Die Hamburger Wasserwerke im „Dritten Reich“:
- für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von HAMBURG WASSER, im Congress Centrum Rothenburgsort, Hamburg, 27.10.2016
- im Rahmen der Enthüllung des Mahnmals für die Zwangsarbeiter der Hamburger Wasserwerke und Stadtentwässerung auf der Elbinsel Kaltehofe, Hamburg, 19.10.2016
- im Rahmen der Vorlesungsreihe „Ereignis und Erinnerungen. Neue Forschungen zur Zeitgeschichte Hamburgs“ an der FZH, Hamburg, 9.6.2016
 
Buchvorstellung "Freizeit ohne Kontrollen. Die Jugendzentrumsbewegung in der Bundesrepublik der 1970er Jahre:
- im Unabhängigen Jugendzentrum (UJZ) Kornstraße, Hannover, 18.2.2017
- Jugendhaus Buchte, veranstaltet vom Archiv der sozialen Bewegungen Bremen und dem Jugendhaus Buchte, Bremen, 10.11.2016
- Bundesdelegiertenversammlung des Bund Deutscher Pfadfinder_innen (BDP), Bremen, 24.9.2016
- AJZ Chemnitz, Chemnitztalstr. 54, Chemnit, 8.9.2016
- AZ*Conni, Rudolf-Leonhard Str. 39, Dresden, 7.9.2016
- Unabhängiges Jugendzentrum Pankow, Florastraße 84, Berlin, 7.4.2016
- Museum unter der Yburg, Obergaß 24, Stetten (Kernen im Remstal), 18.3.2016
- Fabrique im Gängeviertel, Valentinskamp 34a, Hamburg, 13.3.2016
- FZH, Hamburg, 22.10.2015
 
Exil in Hamburg. Türkische Immigranten nach dem Militärputsch 1980, Vortrag im Rahmen der Vorlesungsreihe „Migration in Hamburg: Flucht und Exil von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart“, Hamburg, 30.5.2016
 
Wege zu einer anderen Gesellschaft? Selbstorganisation und Selbstverwaltung in den sozialen Bewegungen der 1970er Jahre, Vortrag im Oberseminar des Internationalen Graduiertenkollegs (IGK) „Formwandel der Bürgergesellschaft“ Halle-Tokyo, Halle, 4.6.2015.
 
„Unser Haus“ – Jugendzentrumsbewegung und Hausbesetzungen in den 1970er Jahren in Hamburg, Vortrag im Rahmen der Projektwoche des Departments Soziale Arbeit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), Hamburg, 5.5.2015.
 
Dem „kleinstädtischen Mief“ entkommen: Jugendzentrumsinitiativen zwischen Großstadtorientierung und Provinzidentität, Vortrag auf der Tagung „Neue soziale Bewegung in der „Provinz“ (1970-1990)“ des LWL-Instituts für westfälische Regionalgeschichte, Münster, 17.12.2014.

„Haschhöhle“ oder „Modellprojekt“? Zum Umgang westdeutscher Kommunen mit Protesten für selbstverwaltete Jugendzentren, Vortrag auf der Tagung „Den Protest regieren. Staatliches Handeln, neue soziale Bewegungen und linke Organisationen in den 1970er und 1980er Jahren“ an der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg (FZH), Hamburg, 6.11.2014.
 
Youth Center Initiatives in the “Youth Revolt” of 1980/81, Vortrag auf der internationalen Konferenz “A European Youth Revolt in 1980/81? European Perspectives of Youth Protests and Social Movements” der FZH, des Instituts für Soziale Bewegungen Bochum und des International Institute of Social History, Amsterdam, 16.5.2014.
 
„Was wir wollen: Freizeit ohne Kontrollen“. Die Jugendzentrumsbewegung der 1970er Jahre. Vortrag im Rahmen Reihe „Junge Hamburger Geschichtswissenschaft“ (Wintersemester 2013/14) in der Universität Hamburg, 4.11.2013.
 
Hamburg streitet … über Jugendkultur. Vortrag bei der „Nacht des Wissens“ in der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg (FZH), 2.11.2013.
 
Wie die Geschichte der Jugendzentrumsbewegung erforschen? Die Materialrecherche und ihre Probleme, Vortrag auf der Archivtagung „Sammeln – erschließen – vernetzen. Jugendkultur und soziale Bewegungen im Archiv“ des Archivs der deutschen Jugendbewegung, Burg Ludwigstein, 25.10.2013.
 
Die Rolle des Bundes Deutscher Pfadfinder (BDP) in der Jugendzentrumsbewegung der 1970er Jahre, Vortrag auf dem Workshop zur Jugendbewegungsforschung, Archiv der deutschen Jugendbewegung, Burg Ludwigstein, 7.4.2013.