Die FZH in den Medien 2021

E & W (02/2021): "Verhärtung und Frontenbildung". In den 1970er-Jahren verloren aufgrund des Radikalenerlasses von ´72 viele Lehrkräfte und im Bildungssektor Beschäftigte ihre Anstellung. Die DGB-Gewerkschaften folgten dieser politischen Vorgabe mit Unvereinbarkeitsbeschlüssen. Welche Folgen dies für die Betroffenen hatte, hat die Historikerin Alexandra Jaeger am Beispiel der GEW Hamburg untersucht.

(11.2.2021) Interview von Esther Geißlinger

NDR Hamburg Journal: Hamburg damals: Vor 60 Jahren erhält Hamburg die Insel Neuwerk

(7.2.2021) Beitrag von Kira Gantner

H-Soz-Kult: Sind das Daten und muss das (deshalb) weg?: Rechtliche und ethische Grundlagen zeithistorischer Forschung mit Sozialdaten

(1.2.2021/ 15.12.2020) Tagungsbericht von Clemens Villinger und Kathrin Zöller

Süddeutsche Zeitung: Aufarbeitung schwer gemacht. Experten kritisieren Widerstände bei Aufklärung sexuellen Missbrauchs in der Kirche

(26.1.2021) Beitrag von KNA [online nicht verfügbar]

Deutschlandfunk Kultur: Religionen und Gemeinschaftsgefühl - Wir gewinnt

(24.1.2021) Thomas Großbölting im Gespräch mit Anne Françoise Weber

Online-Debatte: Einigkeit und Recht - doch Freiheit? 150 Jahre Kaisierreich

(18.1.2021) Online-Debatte der AG Orte der Demokratiegeschichte mit Kirsten Heinsohn, Michael Dreyer, Ulrich Lappenküper

ARD - W wie Wissen: Per Mediathek auf Zeitreise gehen

(9.1.2021) Beitrag von Julia Schwenn