Sandra Frühauf

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Kontakt:

 

Kurzvita

Seit 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Forschungsprojekt „Katholischsein in der Bundesrepublik Deutschland. Semantiken, Praktiken, Emotionen in der westdeutschen Gesellschaft 1965-1989/1990“

2017-2020 studentische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte II / Zeitgeschichte der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
(Prof. Dr. Thomas Großbölting)

2018-2020 Masterstudium der Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

2013-2018 Bachelorstudium der Geschichte und Politikwissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Aktuelles Forschungsprojekt

Promotionsvorhaben im DFG-Forschungsprojekt „Katholischsein in der Bundesrepublik Deutschland. Semantiken, Praktiken, Emotionen in der westdeutschen Gesellschaft 1965-1989/1990“. „Abschied von ‚Hochwürden‘. Die Priesterkrise nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil“