Veranstaltungen - Rückblick 2022

Buchvorstellung und Diskussion

Das Lagerhaus G am Dessauer Ufer – ein ehemaliges Außenlager des KZ Neuengamme auf dem Kleinen Grasbrook

Projektpräsentation der Studentischen Forschungsgruppe Dessauer Ufer in Kooperation mit der Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte und der FZH

Mittwoch, 18. Mai 2022, 19 Uhr
Café Nova, Wilhelmsburger Straße 73, 20539 Hamburg (Veddel)

Weiterlesen …

Netzwerk Oral History

Oral History als (Teil von) Aufarbeitung, Wiedergutmachung und Empowerment

Netzwerktreffen am 5. und 6. Mai - online

Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg und Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung

Das seit 2014 regelmäßig tagende Netzwerk Oral History trifft sich im Mai 2022 zum zehnten Mal. Im Mittelpunkt des diesjährigen Netzwerktreffens steht die Oral History als Methode und Ort von Aufarbeitungsprozessen und Wiedergutmachung sowie als Teil von Ermöglichung – von Empowerment.

Angesichts der hohen Inzidenzen treffen wir uns auch dieses Jahr online, bieten aber neben den Panels und Vorträgen dennoch Raum zum Austausch.

Weiterlesen …

Vortrag

Frank Bajohr (München): Hamburg im "Dritten Reich".
Zwischen Problemen und Privilegien, Verbrechen und Verstrickung.

Dienstag, 26. April 2022, 18.30 Uhr
Lesesaal, Beim Schlump 83, 20144 Hamburg
Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Institut für die Geschichte der deutschen Juden (IGdJ)

Weiterlesen …

Kolloquium (online)

Geschichte der Arbeitswelten und der Gewerkschaften

Das Kolloquium bringt einmal im Semester Historikerinnen und Historiker zusammen, die in der ganzen methodischen und theoretischen Vielfalt des Faches zur Geschichte der Arbeitswelten und der Gewerkschaften forschen. Das bundesweit einladende Kolloquium bietet die Gelegenheit, historische, aber auch interdisziplinär angelegte Forschungen vom Dissertationskonzept bis zur Postdoc-Arbeit zur Diskussion zu stellen; es dient dem Austausch und der Vernetzung in diesem Teilgebiet der Sozialgeschichte.

Weiterlesen …

Gesprächsreihe

Wer, wie, was? Diversität als zeithistorische Perspektive

„Diversität“ ist in den vergangenen Jahrzehnten zu einem zentralen Begriff gesellschaftlicher Beschreibung, politischer Forderungen nach Teilhabe und institutioneller Öffnungsbemühungen avanciert. Inwiefern jedoch lässt sich der politisch aufgeladene Begriff der Diversität in eine Perspektive zeitgeschichtlicher Forschung übersetzen?

Weiterlesen …