Kolloquium (online)

Geschichte der Arbeitswelten und der Gewerkschaften

Das Kolloquium bringt einmal im Semester Historikerinnen und Historiker zusammen, die in der ganzen methodischen und theoretischen Vielfalt des Faches zur Geschichte der Arbeitswelten und der Gewerkschaften forschen. Das bundesweit einladende Kolloquium bietet die Gelegenheit, historische, aber auch interdisziplinär angelegte Forschungen vom Dissertationskonzept bis zur Postdoc-Arbeit zur Diskussion zu stellen; es dient dem Austausch und der Vernetzung in diesem Teilgebiet der Sozialgeschichte.

Weiterlesen …

Workshop

„Gewerkschaftliche Arbeitszeitpolitik (1970er bis 2000er Jahre)“ 
25./26. November 2021

Universität Göttingen, Alte Mensa, Wilhelmsplatz 3, 37073 Göttingen

Der Workshop wurde auf den 2. und 3. Juni 2022 verschoben!

Weiterlesen …

Konferenz

Arbeit/Zeit. Umkämpfte Beziehungen und umstrittene Deutungen im 19. und 20. Jahrhundert. Konferenz der German Labour History Association

3. bis 5. März 2022, Museum der Arbeit Hamburg

Die zweite Konferenz der German Labour History Association (GLHA) betrachtet das Verhältnis von Arbeit und Zeit mittels historischer und sozialwissenschaftlicher Perspektiven seit der Neuzeit in verschiedenen Weltregionen.

Die Konferenz wird veranstalltet von der GLHA in Kooperation mit der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg, dem Museum der Arbeit, der Rosa-Luxemburg-Stiftung, der Hans-Böckler-Stiftung und der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Weiterlesen …